Skip to content

Intuitive Steinheilkunde

Als Intuitive SHK bezeichnete er alle Herangehensweisen, die über das Gefühl, die Meditation oder die Intuition den richtigen Stein für einen 
Klienten oder auch sich selbst ermitteln. Die meisten Anwender, die Steine zu Heilzwecken einsetzen, gehen intuitiv vor. 
Lasse Dich einfach von Deinen Steinen leiten und sei offen, wer sich meldet um in Deiner Situation helfen zu können. Wenn ich mal tatsächlich nicht mehr weiter weiß, mache ich das so – und ein Stein beginnt "zu leuchten". Je mehr ich grübele, 
und im Kopf bin, desto schwerer ist es, sich diese Wahrnehmung einzugestehen. 

Ich werde nie vergessen, wie ich einem Freund helfen konnte, der mit weißen Lippen wie leblos auf der Behandlungsliege lag.Flacher Puls, flache Atmung, mißmutig und komplett desinteressiert.Es war in der Steinheilkunde-Ausbildung bei Michael Gienger, 1994 im Haus Genese in Offenburg. Mein Freund hatte am letzten Tag seines Urlaubs sich einen ordentlichen Sonnenstich geholt und hatte einen fürchterlichen JetLag.Ich hatte wirklich das Gefühl, eine Leiche vor mir zu haben,obwohl diese sprechen konnte. 
Therapeutische Intention: Ins Leben zurück holen. Vorgehensweise: Powersteine auf die unteren Chakren platzieren. 
Erfolg: negativ. Granat, Spinell, Rubin, Rhodochrosit, Feueropal... keine Reaktion. 
Ok, da haben wir offensichtlich eine Energieblockade. Also Obsidian, Schörl. Keine Reaktion. 

Es war still geworden im Raum, alle anderen hatten ihre Behandlung erfolgreich abgeschlossen, die Liegen und Matten weggeräumt, die Steine entladen und wir waren nun allein. Und nichts sprach bei ihm an. Mir war klar, dass ich absolut auf der falschen Spur war.Ich machte meinen Kopf frei, öffnete mich für die Steine, und ein Larimar leuchtete im Dämmerlicht. Ich nahm ihn auf und meine Hand bewegte sich in Richtung Thymusdrüse, wo ich ihn ablegte. Im nächsten Augenblick schoss Farbe in sein Gesicht, er öffnete die Augen: "Wo sind denn die anderen???"
-"Die sind runter in die Sauna..." brachte ich heraus. Er sprang von der Liege und war draussen: "Ich kommeeee!!!" 
Ich stand da wie ein Depp und realisierte, dass hier der Larimar der einzig mögliche Heilstein gewesen war.